DHL: Erfolgloser Zustellversuch, Empfänger nicht zu Hause

Tagged as DE · dhl

Written on

Ich kann mal wieder von DHL berichten: ich habe dringend ein Buch benötigt und Amazon konnte dies nur noch mit der Lieferoption „Morning Express“ am nächsten Tag liefern. Nicht schlecht, dachte ich: da die Lieferung an einem Freitag und ins Büro erfolgt, ist es super die Sendung „garantiert“ vor zwölf Uhr zu erhalten.

Am Tag der Zustellung schaue ich also immer mal wieder aus dem Fenster des Büros, wenn ein Paketdienst vorbeifährt. Mittag kommt immer näher und ich wundere mich, dass die Sendung noch nicht angekommen ist. Es wird doch hoffentlich alles klappen? Ich brauche das Buch dringend um mich auf einen Kundentermin vorzubereiten.

Punkt zwölf Uhr kommt der Paketboote – fast ein wenig außer Atem – durch die Türe und hat mein Paket in der Hand. „Das hat ja gerade noch geklappt,“ denke ich schmunzelnd und nehme das Paket entgegen.

Wirklich verärgert hat es mich nun aber, als ich am Wochenende ins Tracking von DHL geschaut habe. Ich wollte wissen, welche Uhrzeit DHL als Zustellzeitpunkt erfasst hat. Dabei stelle ich fest, dass angeblich schon eine halbe Stunde zuvor ein Zustellversuch stattgefunden habe, jedoch der Empfänger nicht anzutreffen war. („Erfolgloser Zustellversuch. Empfänger nicht zu Hause.“)

Was ist denn das für ein Unsinn? Die Lieferung ging an eine Firmenadresse. Einerseits saß ich im Büro und habe auf die Lieferung gewartet und andererseits waren zusätzlich auch noch Kollegen im Büro, die die Sendung genauso hätten annehmen können – wenn denn jemand da gewesen wäre, der einen Zustellversuch unternommen hätte.

Es scheint mir doch sehr, als habe der Kurier hier einfach schon einmal einen Zustellversuch in seinem Gerät vermerkt, ohne dass er vor Ort gewesen wäre. Vermutlich war im klar, dass es knapp wird mit der rechtzeitigen Zustellung. Die Liefergarantie gilt nämlich nur für den ersten Zustellversuch.


Unless otherwise credited all material Creative Commons License by Matthias Wimmer